Home



 

DeuFöV

Alphabetisierung

Aktuelle Termine
  Integrationskurse

Die Europäischen Sprachenzertifikate


Integrationskurs


Integrationskurs


Integrationskurs
INTEGRATIONSKURSE seit 2005

Seit Januar 2005 ist der vif vom BAMF anerkannter Träger von Integrationskursen nach dem neuen Zuwanderungsgesetz. In diesen sechsmonatigen Kursen erlernen Migrantinnen und Migranten aller Nationalitäten mit Unterstützung unserer qualifizierten Lehrerinnen und Lehrer die deutsche Sprache und werden so auf das Leben und den Beruf in Deutschland vorbereitet. Wir informieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch darüber, wie sie sich um eine Arbeitsstelle bewerben und vermitteln Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC.

Die Integrationskurse sind in einen Basissprachkurs und einen Aufbausprachkurs von jeweils 300 Unterrichtsstunden aufgeteilt. Jeder dieser Kurse umfasst drei Stufen mit jeweils 100 Unterrichtsstunden (das entspricht einem Monat), s.u. Dem Basiskurs vorgeschaltet ist ein Sprachkenntnistest, der gewährleistet, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer - je nach Sprachkenntnisstand - in die Stufen für Anfänger oder Fortgeschrittene eingestuft werden.

Darüber hinaus erfahren die Deutschkursabsolventen in den anschließenden Orientierungskursen (100 Unterrichtsstunden) Vieles über das Rechtssystem, die Kultur und die Geschichte Deutschlands.

Am Ende des Kurses kann das Zertifikat Deutschtest für Zuwanderer DTZ erworben werden. Hierbei handelt es sich um eine Prüfung der europäischen Sprachenzertifikate. Der vif ist vom telc lizensierte Prüfungsinstitution.
 
 
 
    Integrationskurse Kursverlauf  
 
 
   

Ziel des Integrationskurses ist es, dass Sie erfolgreich am Abschlusstest teilnehmen.

Der Abschlusstest besteht aus zwei Prüfungen:

- dem Sprachtest "Deutsch-Test für Zuwanderer" (DTZ)
- dem Test "Leben in Deutschland"

In der Sprachprüfung DTZ können Sie im Gesamtergebnis das Sprachniveau A2 oder B1 des GER nachweisen. Wenn Sie die Sprachprüfung auf der Stufe B1 und den Test "Leben in Deutschland" bestehen, haben Sie erfolgreich am Abschlusstest teilgenommen und erhalten das "Zertifikat Integrationskurs". Zudem haben Sie bei einer Teilnahme an dem Test "Leben in Deutschland" die Möglichkeit, auch die für die Einbürgerung geforderten Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland nachzuweisen.

Wenn Sie nach vollständigem Besuch des Integrationskurses den Sprachtest nicht auf Niveau B1 bestanden haben, kann Sie das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ein Mal zur Wiederholung von 300 Unterrichtsstunden zulassen. Diese Zulassung umfasst auch die einmalige kostenlose Wiederholung der Sprachprüfung.

 
 
 
              Wiederholungsphase  
 
 
   

Was kostet ein Integrationskurs?

Alle Zuwanderer, die auf Dauer in Deutschland bleiben und keine ausreichenden Deutschkenntnisse haben, können vom BAMF gefördert werden. Das sind Deutsche, Ausländer und EU-Bürger. Auch wenn Sie schon länger in Deutschland leben, können Sie eine Förderung bekommen

Für die meisten kostet der Kurs dann nichts. (Spätaussiedler, Empfänger von ALG II bzw. Personen, die ein ähnlich niedriges Einkommen haben). Die übrigen Berechtigten zahlen 1,95 € pro Unterrichtsstunde dazu. Davon können Sie 50% zurückbekommen, wenn Sie den Kurs erfolgreich beenden, d.h. die Prüfung auf dem Niveau B1 bestehen. Teilnehmer, die keine BAMF-Förderung bekommen, zahlen 3,90 € pro Stunde

Wo ist der Kurs und wer berät mich?

Unsere Kurse finden statt in

- Unna, Hansastr. 87, Bürozeiten: mittwochs und freitags 9.00 - 13.00 Uhr

- Hamm, Poststr. 4, Bürozeiten: montags, dienstags und donnerstags 9.00 - 13.00 Uhr

Eine persönliche Beratung und Hilfen zu Anträgen erhalten Sie zu den angegebenen Zeiten direkt am Kursort. Dort führen wir auch den Einstufungstest durch.

Bitte melden Sie sich frühzeitig zum Kurs an und bringen Sie zur Anmeldung oder Antragstellung mit:

- Pass oder Ausweis
- Bestätigung des Anspruchs von Ausländeramt, Bundesverwaltung oder JobCenter.