Home
 

Integrationskurse

DeuFöV

Aktuelle Termine
  Integrationskurse
Die Europäischen Sprachenzertifikate





BASISMODULE

Die Basismodule sind die Grundelemente der Berufssprachkurse. Mit ihnen erreichen Sie das nächsthöhere Sprachniveau. Die Basismodule vermitteln Deutschkenntnisse, die Sie generell in der Berufswelt benötigen. Sie lernen das Vokabular, die Redewendungen und die Grammatik, die Sie brauchen, um sich mit Kolleginnen und Kollegen, Kundinnen und Kunden sowie Vorgesetzten zu verständigen. Darüber hinaus helfen Ihnen die Basismodule berufliche E-Mails und Briefe zu verfassen oder schriftliche Texte wie Bedienungsanleitungen zu verstehen. Viele dieser Kenntnisse werden für Sie auch im Privatleben nützlich sein. Die Basismodule erweitern zudem Ihr Wissen zum Beispiel über Vorstellungsgespräche oder Arbeitsverträge und bereiten Sie so optimal auf den Berufseinstieg vor.

Es gibt folgende Basismodule:

           

Teilnehmende am B2-Modul sind Menschen mit Deutsch als Zweitsprache im arbeitsfähigen Alter, die
… … Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau B1 entsprechend dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) aufweisen
… die Aufnahme einer ihrer Qualifikation und/oder ihren beruflichen Neigungen entsprechenden Tätigkeit anstreben
… sich beruflich neu orientieren wollen
… ein noch höheres Sprachniveau für die Ausübung von hochqualifizierten nicht reglementierten Berufen anstreben.
Für Personen, die in Deutschland einen gesetzlich reglementierten Beruf ausüben möchten (Ärztinnen/Ärzte, Lehrer/innen, Pfleger/innen, Erzieher/ innen …) können bei Vorliegen von Deutschkenntnissen auf dem Niveau B1 entsprechende Spezialmodule im Rahmen der Anerkennung ihrer beruflichen Qualifikationen angeboten werden.

                  

Teilnehmende am C1-Modul sind Menschen mit Deutsch als Zweitsprache im arbeitsfähigen Alter, die
… Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau B2 entsprechend dem GER aufweisen
… die Aufnahme einer ihrer Qualifikation und/oder ihren beruflichen Neigungen entsprechenden Tätigkeit anstreben
… sich beruflich neu orientieren wollen
… ein angemessenes Sprachniveau für die Ausübung von hochqualifizierten, nicht reglementierten Berufen anstreben.
Für Personen, die in Deutschland einen gesetzlich reglementierten Beruf ausüben möchten (Ärzte/Ärztinnen, Lehrer/Lehrerinnen, Apotheker/ Apothekerinnen, Psychologen/ Psychologinnen, Erzieher/Erzieherinnen …) können bei Vorliegen von Deutschkenntnissen auf dem Niveau B2 entsprechende Spezialmodule im Rahmen der Anerkennung ihrer beruflichen Qualifikationen angeboten werden.

Was kostet die Teilnahme am Berufssprachkurs?

Die Teilnahme an den Modulen der Berufssprachkurse ist für Sie kostenfrei. Nur wenn Sie bereits arbeiten und keine zusätzlichen Leistungen der Bundesagentur für Arbeit erhalten, müssen Sie für die Teilnahme einen Beitrag leisten. Dieser beläuft sich auf 50 Prozent des Kostensatzes, den die Sprachschule pro Teilnehmer und Unterrichtseinheit erhält. Die Zahlung des Kostenbeitrags kann durch Ihren Arbeitgeber erfolgen. Der Kostenbeitrag wird zur Hälfte erstattet, wenn Sie innerhalb von zwei Jahren nach Erhalt der Teilnahmeberechtigung die Zertifikatsprüfung bestanden haben. Fahrtkosten werden Ihnen erstattet, wenn Sie mehr als drei Kilometer (kürzester Fußweg) vom Kursort entfernt wohnen und Empfänger von Leistungen nach SGB II, SGB XII, Asylbewerberleistungen oder Berufsausbildungsbeihilfe nach § 56 SGB II sind.

Wie können Sie sich anmelden?

Wenn Sie sich für die Teilnahme an den Berufssprachkursen interessieren, sprechen Sie Ihre Vermittlerin bzw. Ihren Vermittler in der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter an. Ihr Vermittler berechtigt Sie dann zur Teilnahme an einem zu Ihnen passenden Modul. Die Jobcenter können auch zur Teilnahme verpflichten. Verpflichtete Personen haben dann Vorrang bei der Belegung der Kursplätze.

Wo ist der Kurs und wer berät mich?

Unsere Kurse finden statt in

- Unna, Hansastr. 87, Bürozeiten:
mittwochs und freitags 9.00 - 13.00 Uhr

- Hamm, Poststr. 4, oder Südring 4, Bürozeiten (Poststraße):
montags, dienstags und donnerstags 9.00 - 13.00 Uhr

Eine persönliche Beratung und Hilfen zu Anträgen erhalten Sie zu den angegebenen Zeiten direkt am Kursort. Dort führen wir auch den Einstufungstest durch. Bitte melden Sie sich frühzeitig zum Kurs an und bringen Sie zur Anmeldung oder Antragstellung mit:
- Pass oder Ausweis
- Bestätigung des Anspruchs (Berechtigung nach der Deutschsprachförderverordnung DeuFöV) von Job Center